UCI Weltmeisterschaft Innsbruck 2018

Unsere Sportlerin Hannah Ludwig führt das Aufgebot der Juniorinnen des Bund Deutscher Radfahrers bei der WM in Innsbruck an. Hannah (als dreifache deutsche Meisterin) hat eine starke Saison gezeigt, wurde bei der EM Zweite im Zeitfahren und Dritte im Straßenrennen und gilt als große Medaillenhoffnung in Innsbruck. Komplettiert wird das Juniorinnen-Team durch Ricarda Bauernfeind, Katharina Hechler und Dorothea Heitzmann. Bei Eurosport wird die WM übertragen.

Hier die geplanten TV-Sendezeiten der Straßen-WM bei Eurosport 1
Sonntag, 23. September
15:05-17:30 Uhr: Mannschaftszeitfahren Männer

Montag, 24. September
10:15-12:15 Uhr: Zeitfahren Juniorinnen (Hannah am Start – Distanz 20 km)
14:45-17:20 Uhr: Zeitfahren Männer U23

Dienstag, 25. September
10-13 Uhr: Zeitfahren Junioren
14:30-17:15 Uhr: Zeitfahren Frauen Elite

Mittwoch, 26. September
14-17:30 Uhr: Zeitfahren Männer Elite

Donnerstag, 27. September
9-11:30 Uhr: Straßenrennen Juniorinnen (Hannah am Start – Distanz 71,7 km)
15-18:30 Uhr: Straßenrennen Junioren

Freitag, 28. September
13-17:15 Uhr: Straßenrennen Männer U23

Samstag, 29. September
14-17:15 Uhr: Straßenrennen Frauen Elite

Sonntag, 30. September
11:45-17 Uhr: Straßenrennen Männer Elite

 

Jeugdronde van Heelen Molenberg

Bei einem Schülerrennen in Heerlen /Niederlande war Silas Bossong (einen Tag nach seinem MTB Rennen in Bundenthal) am Sonntag, den 16. September wieder auf der Straße am Start. Es galt sich gegen die starke Konkurrenz aus den Niederlanden zu behaupten. Bereits in der Anfangsphase des Rennes über die Distanz von 14,3 km (11 Runden à 1,3 km) setzte sich Eyk Tyler (Amsterdam) alleine ab. Die Verfolgergruppe wurde von Silas angeführt der allerdings wenig Unterstützung von seinen Mitstreitern bekam. So fuhr dann Eyk Tyler als Solist über die Ziellinie. Im Spurt der Verfolger hatte dann Finn Hiemstra (Burgum/NL) die Nase vorne. Knapp dahinter Silas auf Platz 3. Wieder einmal ein Podiumsplatz für Silas in diesem Jahr!! (mehr …)

Felsenland Rock Race

Beim MTB Rennen am Samstag, den 15.09.2018 in Bundentahl war lediglich Silas Bossong in der Schülerklasse U 13 am Start. 3 Runden auf einer 3,6km langen Strecke musste diese Klasse absolvieren. Silas, der die letzten beiden Monate mehr auf dem Rennrad unterwegs war, konnte dem MTB Spezialisten Espen Rall (RSV Falkenfels Bühlertal) nicht folgen. Mit einer sehr guten Leistung und einem Rückstand von 22 Sekunden fuhr er auf Platz 2 vor Tom Breitsch (RSC Felsenland) – 12 Sekunden dahinter.

im Rennen und bei der Siegerehrung

Rad-Bergrennen

Am Sonntag, den 16. September wurde das Radrennen Chur-Arosa in diesem Jahr zum 37. mal ausgetragen. Die Distanz zwischen der Graubündner Kantons-Hauptstadt Chur und dem Skiort Arosa betrug 29,3 Kilometern mit 1191 Höhenmetern. Hannah Ludwig war mit am Start und belegte nach 1:15:48 Stunden Rang sechs in der Elite Fauenwertung (Platz 1 bei den Juniorinnen). Siegerin wurde Clara Koppenburg (Team Cervelo Bigla-Pro Cycling).

Hannah bei der Zieldurchfahrt im Trikot der Deutschen Meisterin!

Hannah Ludwig gewinnt in Sebnitz

Beim vorletzten Bundesligarennen dieser Saison am 09.09.18 in Sebnitz hat Hannah wieder ihre Klasse unter Beweis gestellt. Beim 78 km langen Rennen (Distanz für Frauen und Juniorinnen gleich) auf einem 6,5 Kilometer langen Rundkurs gab es für die Juniorinnen 2 Minuten Vorgabe auf das Frauenfeld. Hannah war zunächst Teil einer fünfköpfigen Spitzengruppe. Im Finale konnte Sie sich zusammen mit Dorothea Heitzmann (RSC Turbine Erfurt) absetzen. In der letzten Runde griff  Hannah an und fuhr schließlich mit 16 Sekunden Vorsprung alleine zum Sieg. Sie brachte es tatsächlich fertig sich nicht von den Frauen einholen zu lassen. Rang drei belegte Katharina Hechler (RSV Edelweiß Oberhausen) im Sprint der dreiköpfigen Verfolgergruppe, die zweieinhalb Minuten später ins Ziel kam.

Damit ist Hannah der Sieg in der Gesamtwertung der Radbundesliga bereits vor dem letzten Rennen am 07. Oktober 2018 am Bilster Berg nicht mehr zu nehmen. Auch ihr Team Mangertseder powered by BRV/RLP/WRSV wird als Mannschaftssieger die Bundesligasaison 2018 beenden.

Charly Gaul / Luxembourg 2018

Vor fünfzehn Jahren war die Teilnahme an der Radtouristikfahrt mit Zeitnahme „La Charly Gaul“ noch ein Highlight im „Stahlroß“ Terminkalender. 2003 nahmen wir noch mit 16 Fahrern an dieser Veranstaltung in Luxembourg teil. (mehr …)

Kriterium

Nach seinem Podestplatz bei der Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Bergzeitfahren am 01.09.18 in Homburg  (Silas Bossong wurde dritter hinter Nicolas Wirz-TV Birkenfeld und dem Sieger Tom Breitsch-RSC Felsenland Bundenthal) startete unser U13 Fahrer am Sonntag, den 09.09.2018 beim Kriterium in Hassloch. 9 Runden mit 3 Wertungen waren auf dem 1,3 km langen Rundkurs zurückzulegen. Silas punktete zwar fleissig aber Messane Bräutigam aus Rheinzabern war im Sprint noch etwas stärker und konnte alle Wertungen (20 Punkte) für sich entscheiden. Mit 11 Punkten kam Silas auf Platz 2 vor Tom Breitsch (RSC Felsenland) der 4 Punkte holte. Ein sehr gutes Ergebnis unter den 18 gewerteten Teilnehmern. (mehr …)

Vulkanbike Daun

Gerade mal 4 Grad war es am Samstag, den 08. September 2018 morgens um 8 Uhr in Daun. Und auch eine Stunde später zum ersten Start beim Vulkanbike Eifel-Marathon war es noch nicht viel wärmer. Aber dann gingen die Temperaturen spürbar nach oben. Und nachdem ab 9 Uhr die Teilnehmer im Abstand von 30 Minuten auf die Ultra-/Marathon-/Halbmarathon Distanz geschickt wurden war es zum Start der SportTrack Challenge um 10:30 Uhr doch schon wesentlich wärmer. Und auch die Schüler die sich beim 2. Trailpark Jugendcup um 11 Uhr an den Start stellten hatten optimale Voraussetzungen. Es ging bei diesem Jugendcup nicht nur um den Tagessieg. Es wurde auch die Rheinland-Pfälzische Schülermeisterschaft  in diesem Rennen ausgetragen. Mit Niels Kleiber in der Klasse U 11 und Jan Meyer in der Klasse U 13 hatten wir zwei Sieganwärter am Start. Alle Klassen (U9/U11/U13) gingen gemeinsam auf die 2,2 km lange Strecke. Niels Kleiber und weitere 17 Teilnehmer hatten 2 Runden zu absolvieren. Niels fuhr ein super Rennen, führte von Beginn an und gewann mit 40 Sekunden Vorsprung vor Noah Bormann und Lukas Nosbüsch (Beide RSC Prüm). (mehr …)

Inferno Triathlon

Der INFERNO Triathlon ist: 3,1 km Schwimmen, 97 km Rennrad (2145 Höhenmeter), 30 km Mountainbike  (1.180 Höhenmeter) und 25 km Berglauf (2.150 Höhenmeter) von Thun aufs Schilthorn auf eine Höhe von 2.970 Metern. 271 Single-Athletinnen und Athleten nahmen in 2018 teil. Hier ein Bericht von unserem Triathleten Uwe Reitz:

Am Vortag beim Briefing hat man mit Regen und evtl. Gewitter spätestens am Nachmittag gerechnet. Es kam jedoch ganz anders, zumindest für mich. Am Morgen beim Schwimmstart war es 15°C und bewölkt, Wassertemperatur angenehme 20°C. (mehr …)