InformationenRadrennen

TMP Jugendtour 2015 in Bad Langensalza/Thüringen

Die TMP Jugendtour (Kleine Friedensfahrt) ist eine nationale Rundfahrt für Schüler U15 und Jugendliche U17m und U17w mit Gastmannschaften aus Polen, Holland, Frankreich, Italien und Luxembourg. Die Rundfahrt besteht aus einem Prolog (Dauer: 20 Minuten) zur Ermittlung des Spitzenreitertrikots, einem Berg-Einzelzeitfahren (Distanz 5 km) sowie 2 Straßenrennen (Distanz U17w  über 38 und 45 km / U17m  über 60,8 und 58,5 km).  Mit z.B. Marcel Kittel, John Degenkolb, Silvio Herklotz, Tony Martin  hatten schon Weltklassefahrer als Jugendliche diese Rundfahrt gewonnen.

Dieses Mal dabei waren HANNAH LUDWIG und ANDRE NEUMANN. Hannah wurde durch den Bundestrainer für den Einsatz im TEAM Deutschland nominiert. Andre fuhr im Rheinland-Pfälzischen Team Racing Devils.

Kommen wir erst zu Hannah. Sie hat bei ihrem ersten Einsatz im Nationaltrikot eine tolle Leistung abgeliefert. Im Prolog am Freitag, den 15.05.15 – einem Kriterium über 20 Minuten – fuhr  Sie auf Platz 18. Am Samstag, 16.05.15 standen 2 Wettbewerbe auf dem Plan. Das Bergzeitfahren war die erste Disziplin an diesem Tag.  Hier fuhr  Hannah in der Zeit von 9:38,79 min. auf Platz 5 (Siegerin: Elena Pirrone-Team Südtirol). Im 2. Wettbewerb an diesem Tag – einem Straßenrennen auf einem sehr schweren Kurs – war der Berg eingebaut– der Morgens als Bergzeitfahren gefahren wurde. Da kam Hannah’s grosse Stunde. In der letzten von 5 fünf zu fahrenden Runden konnte Sie sich aus der Spitzengruppe lösen und konnte diese Etappe mit 31 Sekunden Vorsprung vor Ricarda Bauernfeind (Team Deutschland) und Elena Pirrone (Team Südtirol) gewinnen. Mit diesem Sieg übernahm sie das gelbe Trikot der Gesamtführenden. Das Rundstreckenrennen in Bad Langensalza am Sonntag, 17.05.15 musste dann die Entscheidung über den Gesamtsieg bringen. Auf einem 4,5 km langen Rundkurs mit ca. 30% Kopfsteinpflasteranteil und einer Bergwertung hatte dann Hannah nicht mehr genügend Kraft um Ihr Gelbes Trikot  zu verteidigen. Ihr 18. Platz bei diesem Rennen reichte aber dennoch für einen Platz auf dem Siegerpodest.  Hinter der Siegerin – Ricarda Bauernfeind-Team Deutschland und der zweitplatzierten (und Vorjahressiegerin) Elena Pirrone-Team Südtirol  erzielte Hannah einen überaus verdienten 3. Platz.  Bei den Mädchen wurde auch eine Teamwertung – die COPPA Gerd Hufschmidt – ausgefahren. Hier gewann Hannah mit dem Team Deutschland vor dem Team Südtirol und dem Team Italia.

links: Siegerehrung 2. Etappe von links Ricarda Bauernfeind, Hannah Ludwig, Elena Pirrone    – rechts: Das Team Deutschland – fröhlich nach dem Wettkampf

Auch für Andre war es ein erfolgreiches Wochenende. 156 Starter gab es jeweils in den Rennen der Jugend U17m. Ein Riesenstarterfeld. Im Prolog fuhr Andre im Feld mit. Mit seinem Ergebnis im Bergzeitfahren war Andre nicht ganz zufrieden (Platz 96) aber freute sich mit über den Sieg seines Teamkollegen Kjell Stadler in diesem Wettbewerb. Bei der ersten Etappe lief es dann schon besser (70.Platz). Für die letzte Etappe (58,5 km) hatte er sich dann einiges vorgenommen. Er fuhr das ganze Rennen mit der Spitze mit. Im Schlusssprint auf dem schwierig zu fahrendem Kopfsteinpflasterkurs reichte es nicht ganz für einen Podestplatz. Aber mit der gleichen Zeit wie der Sieger (Rico Brücker-LV Sachsen) konnte er auf einen ausgezeichneten 11. Platz sprinten – Zeit 1:36:56 Std.) .In der Gesamtwertung war das dann für ihn Platz 52 mit einem Gesamtrückstand von 1:18 min. auf den Sieger Rico Brücker-LV Sachsen.

Ein überaus erfolgreiches Wochenende für unseren beiden Jugendlichen. Glückwunsch zu dieser Leistung!

Wen die Ergebnisse der einzelnen Etappen interessiert kann sich auf: http://www.finishtime.de/ informieren.