Events/Ereignisse

Etappenfahrt nach Santiago de Compostela

Bereits nach unseren letztjährigen 5-tägigen Etappenfahrt an den Gardasee reifte der Gedanke in 2017 mit dem Rennrad ab Wittlich nach Santiago de Compostela zu fahren. Ende März wurde der Termin und die Strecke festgelegt. Die Teilnehmer standen fest. Begleitfahrzeug war vorhanden. Die Hotels wurden gebucht. Leider kam dann doch etwas dazwischen. Anfang Mai fiel Herbert Henschel leider aus. Sein Oberschenkelbruch, den er sich bei einem Radsturz Ende Dezember zugezogen hatte,  heilte nicht und er musste Mitte Mai wieder operiert werden. Damit war auch die Fahrerin des Begleitfahrzeugs (Petra Henschel) nicht mehr mit dabei. Gerd Funk ist dafür eingesprungen. Und man entschied dass halt jeder der Teilnehmer an einem Tag das Begleitauto fahren muss.   

Am Freitag, den 30.06.2017 ging es dann los. Die Teilnehmer fahren in 12 Etappen von Wittlich nach Santiago – ca. 1.960 km. Die Etappenorte sind Etain, Maizieres-La-Grande Paroisse, Vierzon, Lussac-les Chateaux, Coutras und Vieux-Boucau-les Bains in Frankreich. Dann geht’s über die Grenze nach Spanien nach Olazagutia, Bourgos, Villacelama, Ponferrada, Sarria zum Endziel nach SANTIAGO DE COMPOSTELA. Dort ist noch ein zusätzlicher Tag geplant. Wir wünschen eine sturzfreie Fahrt und kommt gesund wieder nach Hause!

Die Teilnehmer von links: Rolf Kröhner, Klaus Ballmann, Uwe Reitz, Peter Ackermann, Jürgen Heck, Gerd Funk – Norbert Becker (der bei der 1. Etappe das Begleitauto fahren musste) und im Rollstuhl – Herbert Henschel der leider nicht teilnehmen konnte. Mit dabei war noch Wladimir Gottfried (fehlt auf dem Bild).