Radfernfahrt Wittlich nach Freilassing 2014

Bei sommerlichem Wetter starteten am 07. August die „Masters“ Fahrer Klaus Ballmann, Jürgen Heck, Herbert Henschel und Rolf Kröhner eine Radtour ins Berchtesgadener Land. In 4 Tagesetappen ging es nach AINRING bei Freilassing. Die 1. Etappe (181 km) führte über Simmern, Worms nach Hemsbach bei Weinheim. Über Heidelberg, Neckargemünd, Gundelsheim ging es bei der 2. Etappe nach Aalen (202 km), Die 3. Etappe mit 185 km endete dann in Moosburg. Die sich anschliessende letzte kurze (125 km) Etappe endete dann am Sonntag, 10.08.14 in Ainring bei Freilassing. Die Unterkünfte waren vorgebucht. Der Gepäcktransport wurde durch Begleitfahrzeug (gesteuert von Petra Henschel) erledigt. Somit war über die gesamte Strecke ein zügiges Fahren über verkehrsarme Landstraßen gewährleistet. (mehr …)

Etappenfahrt für Schüler U15

Am 27/28. Juli fand in Weilburg (Hessen) ein internationales Etappenrennen für Schüler und Jugendfahrer statt. Neben Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet, Teilnehmern aus Holland, Belgien, Frankreich, Tschechien etc. war auch Hannah Ludwig in der Schülerklasse U15 am Start. Bereits die erste Etappe (Rundstreckenrennen über 8 Runden = 10 km) am Samstagvormittag hatte es in sich. Pro Runde musste ein 500 Meter langer Anstieg bewältigt werden. Somit zog sich das Feld auseinander und es kamen nur kleine Gruppen ins Ziel. Im Schlussanstieg fuhr Hannah dann auf Platz 12. Nachmittags wurde die 2. Etappe in Form eines Bergzeitfahrens ausgetragen. Auf 1,2 km Länge musste ein Höhenunterschied von 130 Höhenmeter überwunden werden. Hier konnte Hannah ihre Kletterfähigkeit unter Beweis stellen und erzielte die sechstbeste Zeit.

Die Dritte und letzte Etappe war dann am Sonntagmorgen ein Straßenrennen über 47 km. Auch hier fuhr Hannah in der Spitzengruppe in den Schlußanstieg.  Platz 8 war hier ihr Ergebnis. In der Gesamtwertung belegte sie als beste Schülerin Gesamtrang 13. Der Sieg ging an Jerome Heinis (VC Altkirch/Frankreich).

 

DM Triathlon Langdistanz 2014

Im Rahmen der Challenge Roth wurde am Sonntag, den 20. Juli 2014 die Deutsche Meisterschaft im Triathlon über die Langdistanz ausgetragen.  Bei diesem Langdistanz-Triathlon müssen die Sportler 3,8 Kilometer im Main-Donau-Kanal schwimmen, anschließend 180 Kilometer durch Mittelfranken Rad fahren und danach noch einen Marathon mit einer Länge von 42,195 Kilometern laufen. Der Rother Kurs gilt als besonders anspruchsvolle Strecke. Bei „Hawaii“ mäßigen Temperaturen stellten sich mehr als 2500 Athleten dem Wettkampf. Mit dabei – UWE REITZ. Nach seinem Erfolg als Rheinlandmeister über die Mitteldistanz 2014 bestritt er nun seinen ersten Wettkampf über die Langdistanz. Nach dem Schwimmen (noch auf Platz 2541 liegend) kämpfte er sich bravourös nach vorne. Mit einer Gesamtzeit von 11:20:08 Stunden belegte er Platz 7 in der Wertung Deutsche Meisterschaft der Altersklasse M55 (Sieger: Jörg Preiß, Tri Team Berlin – Zeit: 10:24:20 Std.)

Herzlichen Glückwunsch ! 

Super Ergebnisse !

Mit sehr guten Ergebnissen kehrten unsere Rennfahrer am Wochenende 05./06.07.2014 nach Hause zurück. Bei der am Samstag, 05.07.2014 in Rüssingen ausgetragenen LV-Meisterschaft im Einzelzeitfahren standen 3 Athleten-/innen auf dem Siegerpodest

Klasse Schülerinnen U15 – 1. Platz – Hannah Ludwig

Klasse Elite Frauen – 1. Platz – Nadja Hasenstab

Klasse Masters 2 – 5. Platz – Kevin Toups  

Klasse Masters 4 – 3. Platz – Klaus Ballmann

(mehr …)

Rennergebnisse

Die 10. Auflage des Lebacher Sprinterpreis gab es am Samstag, den 12. Juli auf einem schnellen 2,2 km langen Rundkurs im Lebacher Ortsteil Falscheid. Im Rennen der Amateure C über die Distanz von 64 km konnte sich Martin Gietzen endlich mal wieder unter den ersten zehn platzieren (Platz 8 im Gesamtergebnis). Jannik Schabio kam im Rennen der A/B-Klasse über 77 km mit dem Hauptfeld ins Ziel. Hannah Ludwig belegte Platz 14 im Rennen der Schüler U15. Sonntags startete Hannah dann noch beim Rennen Rund um den Hemsberg in Bensheim/Hessen. Die Strecke lag ihr etwas besser als am Vortag. Als beste Schülerin fuhr Sie im Rennen der Schüler U15 auf den 9. Platz im Gesamtergebnis.

DM Schülerinnen U15 – Queidersbach

Nervenstärke benötigten die Teilnehmerinnen der Rennen Jugend U17 und Schüler U15 am Sonntag in Queidersbach. Mehrmals musste der Start verschoben werden. Aber der Reihe nach. Die Junioren starteten um 08:45 Uhr bei strömenden Regen. Der Regen wurde zwar ab- und zu etwas schwächer dauerte aber zum Ende des Rennes der Junioren an. Die Straße war dementsprechend nass. Nach Rennende der Junioren sollten um 12:40 Uhr zuerst die weibliche Jugend U17 starten, 5 Minuten später die Schülerinnen U15. Die Teilnehmerinnen warteten in der Startbox auf den Rennbeginn. Vergebens ! Nach ca. 15 Minuten wurde mitgeteilt dass durch den Regen ein Baum auf die Strecke gekippt war. Also Startabbruch. Nun musste der Baum  endgültig gefällt und von der Strecke geschafft werden, ehe es weitergehen konnte. Wann das sein würde lag lange Zeit im Unklaren. Zwischenzeitlich hörte es auf zu regnen und die Straßen trockneten so allmählich. Gegen 13:55 Uhr war es dann so weit, die Strecke war frei und die Schülerinnen U15 konnten um 14:05 Uhr ihr Rennen aufnehmen und das bei strahlendem Sonnenschein. Mit dabei – Hannah Ludwig. Mit dem Startschuss war dann die Nervosität wie weggeblasen. Das Rennen ging über 3 Runden = 43,2 km. Bereits nach der ersten Runde verschärfte Hannah in einem leichten Anstieg am Ortsausgang Queidersbach das Tempo und es bildete sich eine 6er Spitzengruppe. Im Anstieg nach Krickenbach war es wiederum Hannah die die Gruppe sprengte. Lediglich Franziska Koch (RV Edelweiß Mettmann)und Olivia Schoppe (RSV AV Leipzig) konnten das Tempo mithalten. Diese dreier Spitzengruppe arbeitete dann sehr gut zusammen und man konnte den Vorsprung auf eine dreier Verfolgergruppe bestehend aus Leonie Pohle (RK Endspurt 09 Cottbus), Katharina Hechler (RSV Edelweiß Oberhausen) und Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) kontinuierlich ausbauen. So kam es dann zum Endspurt. Die letztjährige Vizemeisterin Franziska Koch war die Sprintstärkste und konnte sich  mit einer Radlänge Vorsprung den Titel sichern. Vizemeisterin wurde bei Ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft Hannah Ludwig vor Olivia Schoppe. Eine „Super“ Leistung !!!!!!

Von links: Hannah Ludwig,  Franziska Koch, Olivia Schoppe

Herzlichen Glückwunsch !

Hier das Gesamtergebnis: /media/files/dm-nachwuchs-schuelerinnen-erg.pdf

 

Erfolge Nachwuchs

Am Sonntag, den 29. Juni 2014 findet in Queidersbach die Deutsche Meisterschaft 1er Straße für die Nachwuchsklassen statt. Für das Rennen der Schülerinnen U15 über 43,2 km hat auch Hannah Ludwig gemeldet. Sie ist sicherlich in der Lage im vorderen Drittel mitzufahren. Das beweisen ihre letzten Rennergebnisse. Bei der Südpfalz Tour in Roschbach (bestehend aus einem Einzelzeitfahren und zwei Rundstreckenrennen) fuhr sie im Team Pfalz – zusammen mit Mareike Germann (RV Bann), Nicolette Ziegler (RSG Ludwigshafen) und Madeleen Stromberg (VfB Polch). In der Gesamteinzelwertung der Schülerinnen U15 errang Sie den 3. Platz. Auf einen Podestplatz fuhr Sie auch beim Pfingstrennen in Homburg Reiskirchen. Hinter der Siegerin Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) und Mareike Germann (RV Bann) belegte Sie Platz 3. Mit einem Sieg im Einzelzeitfahren am 09. Juni 2014 in Almersbach bestätigte Sie ihre derzeit gute Form.

von links: Hannah Ludwig, Mareike Germann, Madeleen Stromberg, Nicolette Ziegler – bei der Sieger-Ehrung:       Mareike Germann, Ricarda Bauernfeind, Hannah Ludwig  

Rheinland-Pfalz Meisterschaft Triathlon 2014

Beim 11. Maxdorfer Triathlon wurde am Pfingstwochenende u.a. die Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Triathlon über die Mitteldistanz ausgetragen. Insgesamt waren 750 Teilnehmer auf dem selektiven Kurs durch die Pfälzer Weinberge und das Leininger Land im Wettbewerb.

Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen herrschten am Wettkampftag. Bei der Mitteldistanz wurde 2.000 Meter im Lambsheimer Nachtweideweiher geschwommen, dann 85 km auf einem selektiven Kurs mit insgesamt 1000 Höhenmeter Rad gefahren und anschließend auf einer zweimal zu bewältigenden Wendepunktstrecke 20 Kilometer gelaufen-eine wahre Hitzeschlacht!  (mehr …)

Jannik Schabio siegt in Leimersheim

Im Rennen der Elite C / Aufstieg zum B-Fahrer geschafft.

Beim Großen Preis AEG Nähmaschinen des RSC Leimersheim am 18.05.2014 konnte Jannik Schabio das Kriterium über 65 km vor Dennis Clotten (Pulheimer SC) und Karsten Klein (RSC Sturmvogel Bonn) gewinnen. Das bedeutet für den U 23 Nachwuchsfahrer in der noch jungen Saison den Aufstieg in die B-Klasse.

Unseren Glückwunsch !

Podestplätze bei der Südwestmeisterschaft 2014

Am Sonntag den 04.05.14 fand in Bliesransbach (Saar) die Südwest-meisterschaft auf der Straße statt. Der Renntag ist die Landesmeisterschaft für das Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen. Mit Jannik Schabio und Nadja Hasenstab waren wir leider nur mit 2 Athleten vertreten – dass aber sehr erfolgreich. Das Rennen wurde auf einem 21 km langen Rundkurs ausgetragen, mit Start in Bliesransbach, über Fechingen und den Ormersheimer Berg, Bliesmengen-Bolchen zurück nach Bliesransbach. Eine anspruchsvolle Strecke.
  
Nadja Hasenstab startete im Rennen der ELITE Klasse Frauen über 3 Runden = 63 km. Sie fuhr ein beherztes Rennen und errang in der Rheinland-Pfalz Wertung den 2. Platz hinter Sophie Lacher (BL-Team Stevens-Hytera).

(mehr …)